Alles, was ihr über einen Familienurlaub im Harz wissen müsst!

 

Alles, was ihr über einen Familienurlaub im Harz wissen müsst!

 

Heute möchte ich euch eine Urlaubsregion mitten in Deutschland vorstellen, die sich sowohl für einen spontanen Kurzurlaub, als auch für einen aktiven Familienurlaub eignet: Den Harz!

Da mein letzter Besuch schon etwas länger zurückliegt, habe ich mir für diesen Beitrag Unterstützung geholt und sowohl meine -> Follower auf Instagram  nach ihren besten Geheimtipps für den Harz gefragt, als auch einen echten Experten um Rat gebeten. Thomas Rader hat vor 5 Jahren ein ziemlich geniales Ferienhaus Konzept in einem kleinen Bergdorf unterhalb des Brockens umgesetzt hat. Weitere Infos zu den Bergwald Lodges in Schierke findet ihr hier.

 

Nun geht es aber erstmal um folgende Punkte:

 

  • Allgemeine Infos über den Harz
  • Beliebte Urlaubsorte im Harz
  • Ausflugstipps für Familien
  • Mein Übernachtungstipp für den Harz

 

 

Allgemeine Infos über den Harz

Der Harz ist ein Mittelgebirge im Norden Deutschlands und besonders für seine unberührte Natur bekannt, die Besucher z.B. im Nationalpark Harz oder in einem der drei Naturparks hautnah erleben können. Neben artenreiche Wälder, tiefen Täler und wilden Flussläufe, gibt es inzwischen auch zahlreiche Freizeit-Aktivitäten für Familien mit Kindern jeden Alters, wie z.B. die  Hängebrücke TITAN RT oder die Mega Zipline Harzdrenalin, diverse Bikeparks, Spielplätze und Schwimmbäder.

Zu den Top- Highlights der Region zählen  der 1.141 Metern hohe Brocken sowie die zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten in  Goslar, Quedlinburg, Rammelsberg und der Lutherstadt Eisleben. Diese gemütlichen Städtchen lassen sich perfekt mit actionreichen Programmpunkten kombinieren, so dass auch wirklich die komplette Familie auf ihre Kosten kommt. Die Fahrtzeit zwischen den einzelnen Ausflugszielen ist dabei überschaubar: Die Entfernung vom Nordharz (Bad Harzburg)  in den Südharz (Nordhausen) beträgt mit dem Auto eine Stunde.

 

 

familienurlaub_deutschland_tipp_blogger_harz

Quelle: Bergwald Lodges

 

Die Anreise in den Harz

Ihr könnt sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn oder dem Bus in den Harz reisen. Für eine Anreise mit dem Autospricht aus meiner Sicht die relative gute Erreichbarkeit aus allen Teilen Deutschlands. Bad Harzburg liegt z.B. ca. 1,5 Stunden von Hannover, 2,5 Std. von Hamburg, 3,5 Std. vom Ruhrgebiet, und 5,5 Stunden von Stuttgart und Münchenentfernt.

Für eine Anreise mit der Bahn spricht die Option, sich vor Ort als Übernachtungsgast im Landkreis Harz  >  kostenfrei mit allen öffentlichen Bus- und Straßenbahnlinien fortzubewegen.  Fahrten mit der Harzer Schmalspurbahn HSBsind nicht im Angebot enthalten. Größere Bahnhöfe gibt es in: Goslar, Bad Harzburg, Wernigerode, Herzberg und Walkenried.

Eine weitere Option ist die Anreise per Flixbus. Dieser fährt zum Beispiel  ab München (ab 15,99 €), Nürnberg, Leipzig, Halle, Berlin, Hannover, Magdeburg, Hamburg, Dortmund, Düsseldorf (ab 9,99 €) oder dem Ruhrgebiet zu günstigen Preisen nach Wernigerode.

Eine Anreise mit dem Flugzeug ist etwas umständlicher. Flughäfen gibt es z.B. in Braunschweig, Hannover und Leipzig. Hier könnt ihr dann wahlweise einen Shuttleservice buchen oder einen Mietwagen nehmen.

 

 

5 beliebte Urlaubsorte im Harz

Falls ihr euch nun fragt, wo man denn im Harz ganz konkret Urlaub machen kann, möchte ich euch mal 5 Städte nennen, die in Frage kommen könnten:

 

  1. Wernigerode: Bunte Studentenstadt im Harz mit diversen Restaurants, Cafés, Hotels & Fachwerkhäusern. Den Ortsteil Schierke (die letzte Ortschaft unterhalb des Brockengipfels) stelle ich euch weiter unten in diesem Beitrag etwas näher vor.
  2. Goslar: Schöne Altstadt mit gemütlichen Gassen und einer Kaiserpfalz.
  3. Sankt Andreasberg: 600 – 900 m hoch gelegen, bunte Holzhäuser, im Winter bei Skifahrern beliebt.
  4. Bad Harzburg: Auch ohne Auto gut zu erreichen, Geschäfte, Restaurants, Therme, Baumwipfelpfad
  5. Quedlinburg: Schönes Städtchen! Startpunkt des 75 Kilometer langen Selketal-Stieg.

 

 

Brocken_bahn_ausflug_harz_tipps

Quelle: Bergwald Lodges

 

 

Ausflugstipps für euren nächsten Familienurlaub im Harz

Das Freizeitangebot im Harz hat sich in den letzten Jahren so rasant entwickelt, dass es mir gar nicht leicht fiel, mich auf 10 Highlights zu beschränken. Ein weiterer, ausführlicher Beitrag zu Freizeittipps für die Region Harz folgt daher in den nächsten Wochen.

 

Top 10 Ausflugstipps für Familien im Harz

 

  1. Über die riesige Hängebrücke Titan RT an der Rappbodetalsperre laufen!
  2. Mit der Seilbahn auf den Wumberg  fahren und die Aussicht bei einem Kaffee genießen, während die Kinder auf dem beliebten Spielplatz spielen.
  3. Den ursprünglichen Erlebnis-Wanderweg Liebesbankweg entlang wandern, auf der 2-er Schaukel schaukelnund zwischendurch einen Stopp am Wasserspielplatz einlegen
  4. Einen Tag in der Thale Erlebniswelt verbringen! Hier gibt es: Seilbahnen (Sessellift & Kabinenbahn), einen Bikepark, einen Funpark mit 10 Spaßattraktionen, die Rodelbahn Harzbob und das kostenlose Spielhaus TOLLHAUS.
  5. Mit Mountaincarts / Bocksbergcarts den Bocksberg hinunterdüsen und zwischendurch die Angebote auf dem Erlebnisberg Bocksberg nutzen (Kabinenbahn, Sessellift, Spaßpark inkl. Spielplatz,  Trampolinen & Bikepark) ,
  6. Mit der größten Doppelseilrutsche / Zipline Europas Harzdrenalin in 120 Metern über den Abgrund fliegen!
  7. Über den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg laufen!
  8. Die Tropfsteinhöhlen Rübeland besichtigen. Für Kinder gibt es Taschenlampen oder Familie Feuerstein Führungen. In den Ferien ist ein Besuch am Morgen besonders zu empfehlen, wenn ihr lange Wartezeiten vermeiden möchtet.
  9. In der Glasmanufaktur Harzkristall Glas blasen (Für Kinder ab 5 Jahre)
  10. Mit der Bimmelbahn durch die historische Kaiserstadt Goslar fahren! (Von April bis Oktober)

 

 

Außerdem gehört für viele Gäste natürlich der Besuch des Brockens zu einem Urlaub im Harz dazu.  Eine Fahrt mit der Brockenbahn ist allerdings ziemlich teuer: Der Preis von 45 € für Erwachsene (bzw. 39 € im Nachmittagstarif) und 27 € für Kinder von 6-14 Jahren lässt sich vermeiden, wenn ihr auf den Brocken wandert. Die unterschiedlichen Wanderweg-Optionen zum Brocken findet ihr hier.

Tipp: Wenn es euch nur um die Fahrt mit der Dampflock (= Schmalspurbahn) geht, könnt ihr euch z.B auch von Wernigerode bis Drei Annen Hohe fahren und anschließend mit dem Bus zurück nach Wernigerode fahren.

 

Übernachtungstipps für den Harz

Die perfekte Ferienwohnung für Familien im Harz habe ich euch -> hier auf Moms-Blog.de ausführlich vorgestellt.

 

 

Weitere Unterkunfts-Ideen wären:

Für gehobene Ansprüche:

  • Die Villa Le Palais in Quedlingburg
  • City Appartements Am Wall in Goslar
  • Design Hotel Viktoria in Braunlage

Die Unterkünfte könnt ihr z.B. -> hier über Booking.com buchen.  Für Neukunden gibt es bis zu 15 € Rabatt.

Moderne Ferienwohnungen mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis findet ihr bei Airbnb. Über diesen Link erhaltet ihr bis zu 50 € Rabatt auf eure erste Buchung. Ein Beispiel ist die Wohnung Guglhupf für 47 € pro Nacht inkl. Netflix.

 

Falls ihr weitere Tipps habt, schreibt mir gerne. Ich werde sie dann in meinem Beitrag ergänzen.

 

Viele Grüße,

 

PS: Die schönsten Ausflüge und Wanderungen im mittleren und nördlichen Harz findet ihr -> hier bei meiner Bloggerkollegin Nadine auf Planethibbel.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *